News_

thorsten-dirks-fuehrt

„Wir geben den Nutzern die Kontrolle zurück“

Telefónica Deutschland besitzt mehr Daten als mancher Internetanbieter: Und will mehr daraus machen. Der Chef erklärt, warum und wie. In den kommenden fünf Jahren will sich Telefónica zwei völlig neue Geschäftsfelder rund um die Nutzung von Daten erschließen. Im nächsten Jahr kommen die beiden neuen Geschäftsfelder „Advanced Data Analystics“ (Datenanalyse) und „Internet of Things“ (Internet der Dinge) hinzu. Damit will das Unternehmen seine Wertschöpfungstiefe erhöhen.

Digital-Innovation-Day_2015

Digital Innovation Day 2015

„Ein Feuerwerk an interessanten Themen.“ so resümierte ein Besucher den diesjährigen Digital Innovation Day 2015 in München. Schon letztes Jahr konnte die Veranstaltung über innovative Geschäftsmodelle im Zeitalter Industrie 4.0 überzeugen. Dieses Jahr drehte sich alles um digitale Lösungen, die mittelständische Unternehmen umsetzen können: den Mittelstand 4.0. Gastgeber Telefónica und seine Partner Software AG und INYSYS Microelectronics hatten dazu Prominente, Entscheider und Pioniere eingeladen, die in Vorträgen, Roundtable und Break-out Sessions Ihre Erfahrungen und Wissen teilten.

16-9_Jacobssegen

Telefónica-Lösung für ArtGuardian: Wertvolle Kunst durch M2M schützen

Das Internet der Dinge breitet sich aus. Mehr als 35 Milliarden vernetzte Geräte soll es in vier Jahren weltweit geben. Drei Viertel davon werden Maschinen sein, die selbstständig miteinander kommunizieren (M2M). Auf dem Digital Innovation Day zeigte Telefónica die spannendsten Beispiele, die heute schon im Einsatz sind: Vernetzte Baumstämme, Seifenspender, Stromzähler und sogar Schuhsohlen mit Internet-Zugang wurden dort vorgeführt. Die nächste interessante Anwendung präsentiert nun der Telefónica-Kunde ArtGuardian: M2M für die Kunst

BFP-Fuhrpark-Forum_2015

BFP Fuhrpark Forum

Auch dieses Jahr wieder stellte die größte Fachmesse der Fuhrparkbranche mit über 170 Ausstellern am 17. und 18. Juni statt. Mit vielfältigen Ausstellern rund um das Thema Mobility richtet sich das Forum vor allem an mittelgroße bis große Fuhrparkmanager, die ihr Unternehmen auf dem neusten Stand rund um das Thema Mobilität wissen wollen. Eine gelungene Veranstaltung.

Mainzer-Netztagung_2015

Mainzer Netztagung 2015: Telefónica präsentiert „Smart Meter Connect“

Unter dem Motto „Energiewende in der praktischen Umsetzung“ fand vom 10.-11. Juni die Mainzer Netztagung statt. Themenschwerpunkte waren u. a. die Auswirkungen der Energiewende auf die Verteilnetze, Ausbau von ländlichen Breitbandnetzen, Einsatz und Betrieb zukunftsfähiger Speichertechnologien sowie Organisation von Smart Meter Projekten und Erfahrungen. Mehr als 150 Teilnehmer aus den technischen und kaufmännischen Bereichen haben die Tagung besucht.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Neue Funktionen für O2 Car Connection

O2 Car Connection bekommt ab heute viele neue und nützliche Funktionen. Die beliebte Lösung zur Pkw-Ferndiagnose per Smartphone-App dient jetzt auch als Fahrtenbuch zur Dokumentation gefahrener Strecken, wenn man das kostenpflichtige O2 Fahrtenbuch Pro hinzubucht. Und wenn der Anwender es wünscht, dann überrascht O2 Car Connection sogar regelmäßig mit Spezialangeboten von ausgewählten Partnern wie Autowerkstätten oder Versicherungen und einem automatischen Parkplatzfinder.

Innovation-Day_Software-AG_2015

Innovation Day der Software AG mit Telefónica als Goldsponsor

Unter dem Motto “Stand out in the Digital World“ wurde auf dem diesjährigen Innovation Day der Software AG die digitale Entwicklung und die Möglichkeiten sowie Zukunftspotentiale, welche diese für Unternehmen bereithält, vielseitig diskutiert – mit Telefónica Germany als Goldsponsor. Auch dieses Jahr waren wieder zahlreiche Kunden der Software AG als Teilnehmer dabei und neben interessanten Ausstellungen und Showcases gab es die Möglichkeit sich von informativen Vorträgen und Diskussionen inspirieren zu lassen.

FNN-Fachkongress_Telefonica_ZMP-2015

„ZMP 2015 Zählen | Messen | Prüfen“ – Telefónica präsentiert Smart-Metering

Im Messwesen hat es in Deutschland in den vergangenen Jahren umfassende Weiterentwicklungen gegeben. In Vorbereitung auf einen effizienten Roll-out eines künftigen intelligenten Messsystems sind wichtige Grundlagen geschaffen worden. Durch die Lastenhefte des FNN liegen die Anforderungen an die wesentlichen Komponenten vor.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Schrittmacher der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist mittlerweile in nahezu allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen angekommen. Gleichzeitig gilt sie als der Schwachpunkt vieler deutscher Unternehmen. Sie brauchen die richtigen Partner, um ihre Zukunft auch nachhaltig erfolgreich gestalten zu können. „Die deutsche Wirtschaft hat eigentlich große Erfahrung darin, neue Herausforderungen anzunehmen und zu nutzen“, sagt Professor Arnold Picot.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Industrie 4.0: Ein Rückblick zur Hannover Messe

„Integrated Industry – Join the Network“ – das war das Motto der Hannover Messe 2015, die als führende Industriemesse gilt. Dementsprechend gespannt sahen Wirtschaft und Politik den Trends und Entwicklungen entgegen, die sich hier zwischen dem 13. und 17. April abzeichnen sollten.  Eine neue Rekordzahl von 70.000 ausländischen Besuchern und fünf Tage geballte industrielle Power rund um die vernetzte Produktion setzten neue Impulse.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Kostenloser Research über Performance Financial

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten. Lesen Sie mehr über die Vorteile die ein kostenloser Research bietet.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Vorstand der M2M Alliance neu aufgestellt

Bei der Mitgliederversammlung der M2M Alliance wurde auch der Vorstand des Branchenverbandes gewählt. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des größten Verbandes der M2M-Branche wurden zwei Vorstandsposten neu besetzt: Helmut Schnierle, Head of M2M Sales bei Telefónica Germany löst Jürgen Hase als zweiter Vorsitzender ab.

150326_Image-Nachbericht_Telefonica-auf-der-Cebit_2015

Was digital werden kann, wird digital: die CeBIT im Rückblick.

Auf der CeBIT 2015 wurde deutlich, dass die Digitalisierung der Wirtschaft in vollem Gange ist. „Alles wird vom digitalen Wandel durchdrungen“, prophezeite die Bundeskanzlerin in ihren Eröffnungsworten. Dementsprechend klar waren auch die Trends der Messe: Digitale Transformation, Industrie 4.0, IoT und IT-Security.

Wachstumsmarkt_csm_mobl-Helmut_Schnierle-telefonica_2015

Provider setzen auf Wachstumsmarkt M2M

Die Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation ist die Basistechnologie für den Aufbau des Internet der Dinge. Weltweit gilt diese Branche als einer der größten Wachstumsmärkte für viele Bereiche – und auch gerade für die Mobilfunkanbieter. Wir sprachen mit Helmut Schnierle, Head of M2M Sales bei Telefónica in Deutschland darüber.

Innovationsgipfel_keynote_telefonica_schnierle_2015

Nachbericht: 8. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL

Zukunftsweisende Innovationen, neue, sich daraus entwickelnde Geschäftsmodelle und die notwendigen Bedingungen für deren Entwicklung waren erneut das Thema des 8. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS am 24. Februar in München. Schwerpunktthema war die wichtigste Frage, die Wirtschaft und Industrie derzeit beschäftigt: Die Digitalisierung und ihre Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

NEU: Telefónica M2M Object Monitoring

Telefónica in Deutschland hat auf der CeBIT seine neueste Lösung für die automatische Kommunikation von M2M vorgestellt: Mit Telefónica M2M Object Monitoring können Kunden von überall und jederzeit auf ihre vernetzten Maschinen und Geräte zugreifen. Für die ganzheitliche Lösung bestehend aus Konnektivität, Hardware, Applikationsplattform und Services kooperiert Telefónica mit der Software AG.

Innovationsgipfel_keynote_telefonica_schnierle_2015

Von Digitalisierung profitieren – der 8. Deutsche Innovationsgipfel

Innovationskraft steigern – Wettbewerbsfähigkeit sichern: Unter dieser Prämisse versammelten sich am 24.02. Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in München zum 8. Deutschen Innovationsgipfel. Schirmherrin war dabei keine geringere als die bayrische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Ilse Aigner.

Partnerschaftsvertrag_arvato-Systems_Telefonica_E-world_2015

arvato Systems und Telefónica: Smart Metering Services

Unternehmen unterzeichneten Partnerschaftsvertrag auf der E-world: arvato Systems und Telefónica bündeln ihre Dienstleistungen im Bereich Smart Metering. Im Rahmen der Energiefachmesse E-world energy & water unterzeichneten der IT-Dienstleister und der größte deutsche Mobilfunkanbieter einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

m2m_Telefonica_E-world_News_2015

Die neue M2M-Lösung von Telefónica: Ein Rückblick auf die E-World energy & water

Vom 10. – 12.2 fand die E-World energy & water, die europäische Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft mit begleitendem Kongress, in Essen statt. Telefónica präsentierte, neben einer Reihe von intelligenten Produkten im Energieumfeld, die neue M2M-Lösung „Telefónica Smart Meter Connect“, die bei Energie-Experten auf reges Interesse stieß.

Schrittmacher_Digitalisierung_2015

Services beim Remote Service Forum 2015

„Von der Fernwartung in die Welt von Internet der Dinge und Industrie 4.0 mit Smart-Data-driven-Services”: Neben zahlreichen Möglichkeiten zum Austausch mit Fachexperten, Manager und Anbieter zu den Themen Internet der Dinge (IoT), Big-Data-Analytics, Service Management Plattformen und Neue Geschäftsmodelle mit Smart-Data-driven-Services gab es interessante Vorträge und Diskussionsrunden.

Sie haben Interesse an weiteren Informationen und Lösungen von M2M Telefónica?
Gerne nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf.

1) Ich bin damit einverstanden, dass die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Kundenbetreuung und -ansprache verarbeitet. Die Daten werden genutzt, um mich telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren. Ich bin darüber informiert, dass ich der Verwendung meiner Daten zu Werbezwecken jederzeit widersprechen kann. Sollte ich die Kontaktaufnahme über einen dieser Kanäle nicht wünschen, so teile ich Ihnen dies anhand einer E-Mail an telefonica@bs-m2m.de mit.